PROFESSIONELLE  ZAHNREINIGUNG UND PROPHYLAXE

Haben Sie das Gefühl, dass trotz regelmäßiger und gründlicher täglicher Zahnpflege Ihre Zähne nicht strahlend aussehen, dass Zahnhälse empfindlich reagieren, dass sich das Zahnfleisch nicht wirklich gesund anfühlt, dass Sie vielleicht Mundgeruch haben?

Ihre Mundhöhle lebt! Millionen von Bakterien und anderen Mikroorganismen besiedeln Ihre Zähne, Ihr Zahnfleisch und die Zunge.

Diese Bakterien vermehren sich rasant und bilden zusammen mit Nahrungsmittelresten dichte, klebrige Beläge, die sogenannte Plaque, auf den Zahnoberflächen. Durch Mineralien aus dem Speichel verkalken diese Beläge und werden zu Zahnstein.

Die störenden bakteriellen Beläge und Zahnstein sehen auf den Zähnen nicht gut aus und verursachen unangenehmen Mundgeruch. Sie sind natürlich auch Ursache von Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis und sie bringen eine Gefahr für Ihre allgemeine Gesundheit mit sich, weil sie das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Gelenkerkrankungen und anderes erhöhen.

Mit der professionellen Reinigung Ihrer Zähne und einer auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Prophylaxe können wir diese schädlichen Auswirkungen der Mundbakterien mit wenig Aufwand langfristig verhindern.

Wenn Sie das Gefühl von neuer Frische im Mund, von glatten und sauberen Zähnen und von gesundem Zahnfleisch genießen möchten, dann probieren Sie die Professionelle Zahnreinigung doch einfach einmal bei uns aus!

Wenn Sie wissen möchten, was bei einer Prophylaxe – Behandlung im Einzelnen gemacht wird, wie lange die Behandlung dauert, was sie kostet und wie oft sie durchgeführt werden sollte, dann lesen Sie bitte hier weiter. Gerne können Sie auch direkt in der Praxis anrufen und mit uns einen Beratungstermin vereinbaren.

 


Im ersten Schritt wird Ihr individueller Bedarf an professioneller Unterstützung bei der Mundhygiene ermittelt, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch werden sorgfältig auf Beläge, Entzündungszeichen und Problemstellen untersucht. Dazu können Zahnoberflächen mit Lebensmittelfarbe angefärbt werden, um die Beläge deutlich sichtbar zu machen, die Zahnzwischenräume und das Zahnfleisch werden mit einer Parodontalsonde vorsichtig abgetastet, um Zahnfleischtaschen und entzündete Stellen zu erkennen.

Im zweiten Schritt wird Ihnen gezeigt, wie Sie schwer zugängliche Stellen besser reinigen können, welche Pflegemittel (Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen, Zahnpaste, Mundspülung etc.) für Sie am besten sind, wie Sie eine elektrische Zahnbürste bzw. eine Schallzahnbürste anwenden und wo Sie die geeigneten Hilfsmittel bekommen können.
Denn die Mundhygiene, die Sie zuhause machen, ist immer noch die wichtigste Maßnahme zum Schutz vor Karies und Parodontitis (Parodontose).

Im dritten Schritt werden alle harten und weichen Beläge von den Zähnen entfernt. Sehr wichtig ist, dass diese gründliche Reinigung nicht nur- wie es oft geschieht - oberhalb, sondern auch unterhalb des Zahnfleischs durchgeführt wird, soweit dies schmerzfrei möglich ist. Zur Reinigung verwenden wir sanft schwingende Ultraschallinstrumente und grazile Handinstrumente, spezielle Zahnseide und nur gelegentlich zur Entfernung hartnäckiger Verfärbungen Pulverwasserstrahlgeräte. Der großzügige Einsatz dieser Geräte (z.B. Airflow) scheint die Zähne eher zu gefährden, weil Oberflächen und Füllungen aufgeraut werden, deshalb nach kurzer Zeit wieder Verfärbungen auftreten und die Kariesbildung gefördert wird.

Der vierte Schritt ist die Feinpolitur mit Bürstchen und Pasten, die remineralisierende Substanzen enthalten, so wird der Zahnschmelz gleichzeitig gestärkt. Hinterher fühlen sich die Zähne angenehm glatt an.

Im fünften Schritt erhalten Ihre Zähne – je nach individuellem Bedarf – eine Schutzschicht mit Gelen oder Lacken, die Fluoride oder antibakterielle Stoffe wie Chlorhexidin enthalten. Dadurch kann für einige Zeit Karies und Zahnfleischentzündung noch besser vorgebeugt werden.

Zum Abschluss der Prophylaxe-Behandlung, (die Professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR, besteht eigentlich nur aus den Schritten drei und vier) besprechen wir mit Ihnen Ihr Risiko nach unserer Einschätzung, wir schlagen Ihnen evtl. notwendige und sinnvolle weitere Behandlungsmaßnahmen vor und legen Ihren nächsten Reinigungstermin individuell fest. Um diesen Termin, der in der Regel nach 6 Monaten stattfindet, nicht zu versäumen, bieten wir unseren Recall – Service an, d.h. Sie werden von uns, wenn Sie es wünschen, rechtzeitig an diesen nächsten Termin erinnert.

 

Wer führt Ihre Prophylaxebehandlung durch?

Unsere Prophylaxe-Fachhelferinnen sind speziell ausgebildet, um Ihre Zähne sorgfältig und behutsam zu reinigen, Sie in allen Fragen zur Mundhygiene zu beraten und Ihnen wertvolle Hinweise zur zahngesunden Ernährung geben zu können. So profitieren Sie und vor allem Ihre Zähne von deren Erfahrung und Kompetenz.

Auch die Stiftung Warentest empfiehlt ganz klar die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung, zuletzt in ihrer Zeitschrift test vom September 2011 und sie weist ausdrücklich darauf hin, auf die Qualität der Behandlung, die dabei geboten wird, zu achten.


Wie lange dauert eine Prophylaxebehandlung?

In der Regel dauert die Prophylaxebehandlung beim erwachsenen Patienten eine Stunde, Sie sind anschließend nicht eingeschränkt, was Sprechen, Trinken, Essen etc. anbelangt, nur in sehr seltenen Fällen ist eine Betäubung einzelner Zähne notwendig, wenn Ihnen das die Behandlung angenehmer macht.

Was kostet eine Prophylaxe – Behandlung?

Der Preis beträgt – je nach Aufwand für die Behandlung – zwischen 50 bis 150 EUR für Privat- versicherte und zwischen 50 bis 100 EUR Eigenanteil für gesetzlich Versicherte. Ihre genauen Kosten können Sie vor Behandlungsbeginn erfragen.

Alle privaten und einige gesetzliche Krankenkassen sowie viele Zahnzusatzversicherungen erstatten Ihnen die Kosten vollständig oder teilweise, z.B. im Rahmen von Bonus-Programmen. Dies können Sie im Voraus mit Ihrer Krankenkasse oder Versicherung besprechen.

Wie oft sollte die Prophylaxebehandlung durchgeführt werden?

Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt als Richtwert eine zweimalige Zahnreinigung im Jahr, was bei durchschnittlichem Erkrankungsrisiko auch sinnvoll ist.

Wenn Sie einem höheren Risiko ausgesetzt sind, z.B. bei einer Parodontalerkrankung, bei hoher Kariesanfälligkeit, bei einer gesundheitlichen Beeinträchtigung beim Zähneputzen oder wenn Sie eine aufwändige Zahnbehandlung evtl. mit Implantaten bekommen haben, dann empfehlen wir Ihnen in kürzeren Abständen zur Kontrolle und Reinigung zu kommen.

Und natürlich können Sie immer dann gerne zu uns kommen, wenn Sie einfach mal wieder strahlend saubere Zähne und ein angenehmes Frischegefühl im Mund erleben möchten.